Chayenne (02/1995 - 29.09.2007, EKH, im Winter schwarz, im Sommer etwas heller)

Whisky (01/1991 - 15.12.2005, EKH, schwarz-weiß)

Chanyn und Whisky im Sommer 2005

Chayenne und Whisky haben wir im Januar 1996 zusammen aus dem Tierheim geholt. Die beiden hatten vorher nicht nur Gutes erlebt, Whisky war geradezu verstört und verängstigt. Er hatte sein Leben lang Angst vor Fremden und es hat auch sehr lange gedauert, bis wir sein Vertrauen erobert hatten. Danach war er bei uns jedoch sehr anhänglich und kuschelig. Channy war immer der Aufgeschlossenere in dem Duo, dabei aber auch deutlich naiver.
Leider mußten wir uns im Dezember 2005 von Whisky ziemlich überraschend verabschieden. Er hatte einen Nierentumor, und hätte der Tierarzt ihm nicht unbedingt unter Narkose Blut abnehmen müssen, hätten wir vielleicht noch ein wenig länger Freunde an ihm gehabt. Aber leider ist er nach der Narkose nicht mehr richtig fit geworden und nach 14 Tagen war dann alles vorbei.
Channy hat sehr getrauert, als er nach fast 10 Jahren zusammen mit seinem Kumpel Whisky auf einmal alleine war. So ist im Februar 2006 Merlin eingezogen, um Channy die Einsamkeit zu vertreiben.

Channy hat danach jeden Neuzugang sehr gut aufgenommen und auch versucht, den Kindergarten nach seinen Wünschen zu erziehen. Sehr interessant war der Einzug von Napoleon... den fand Chayenne wirklich von Anfang an super, und der Kleine durfte als einziger zusammen mit ihm aus einem Napf fressen. Channy hat auf die Kleinen aufgepaßt, wenn es in den Garten ging und immer geguckt, daß keiner zu weit weglief. Er hatte die Bande wirklich gut im Griff! Doch kurz nach Napoleon´s Einzug im August war dann auf einmal der Wurm drin. Channy hatte arge Probleme und wurde immer dünner. Leider wußte keiner, warum es ihm so schlecht ging! Der Tierarzt hat alles versucht, aber keine Ursache gefunden. Channy war eine Seele von Kater!

Channy und Whisky, wir werden die beiden immer vermissen!

Channny im Garten

Whisky im Garten